Bericht in der Rhein-Hunsrück-Zeitung - Meteoritenfund: Oberweseler besitzt eine "Weltsensation"

von Admin (Kommentare: 0)

Bericht in der Rhein-Hunsrück-Zeitung vom 26.10.2013 über das Meteorite-Museum mit dem Titel: Meteoritenfund: Oberweseler besitzt eine "Weltsensation"

Auszug

Eine unglaubliche Geschicht: Der Oberwesler Meteoriten-Museumsinhaber Stephan Decker besitzt eine Weltsensation. Ein bis dahin noch nie entdeckter Meteorit mit einzigartiger Beschaffenheit und Zusammensetzung. Der 24,2 g schwere Steinmeteorit mit dem Namen Asteroid 2008 TC3 stammt aus dem Asteroiden-Einschlag vom Oktober 2008 im Nordsudan.

Das Besondere an diesem Fall ist, dass zum ersten Mal ein Asteroid vor seinem Einschlag entdeckt wurde. Der Asteroiden-Einschlag besteht aus insgesamt 700 Fragmenten mit einem Gesamtgewicht von 10,5 kg. Besonders für die Forschung ist dieses Material von großem Interesse, da es über 20 Gesteinsarten besitzt.

Doch die größte Sensation sollte erst ein halbes Jahr später von drei sudanesische Geologen entdeckt werden. Sie finden drei kleinere Steine mit einer grünlich schimmernden Schmelzkruste. Es stellte sich heraus, dass diese Steine noch mehr Urmaterie besitzen als alle bis dahin entdeckten uns untersuchten Meteoriten-Proben.

Zum Zeitungsbericht "Meteoritenfund: Oberweseler besitzt eine Weltsensation"

Zurück